Abschnitt vor      
Navigationsmemo
‹bersicht 
Was ist AD 2309? 
 
 
 
AD 2309 - Systembeschreibung
...Weiterlesen Weiterlesen...

Was ist AD 2309?

AD 2309 ist ursprünglich als Hintergrundwelt für Sciencefiction-Rollenspiel entworfen und nahezu zehn Jahre lang genutzt worden. Es handelt sich bei dieser Homepage um eine umfassende Weltenbeschreibung dafür. Regeln zum Spielen oder Leiten werden nicht angeboten; stattdessen ist sicherlich jeder kreative Rollenspieler in der Lage, ein Sciencefiction- oder sciencefictionähnliches Regelsystem zum Spielen mit AD 2309 zu finden und entsprechend angepasst zu verwenden.

AD 2309 bietet als Sciencefiction-Universum eine fiktive Fortsetzung der Menschheitsgeschichte und versucht zum Einen klassische Elemente und Konflikte der Sciencefiction einzubinden, zum Anderen aber auch mit neuem, unkonventioniellem Material die Fantasie von Spieler und Spielleiter anzuregen. Besonderen Wert wurde dabei auf die Erklärbarkeit, logische Geschlossenheit und "realistische" Sciencefiction des Hintergrundes gelegt.

Nach mehreren gescheiterten Ansätzen, ein eigenständiges Regelwerk für AD 2309 auf die Beine zu stellen, kam der Beschluss, AD 2309 auf seine Stärke zu konzentrieren: Die Beschreibung des Universums. In Zukunft kann damit gerechnet werden, dass die Weiterentwicklung zusätzlich in Richtung browserbasierter Multiuser-Aufbausimulation oder aber zusätzlicher Geschichten im Universum von AD 2309 gehen wird.

Zusammenfassung des Universums:

Am Anfang des Jahres 2309 befindet sich die Terranische Union in einer gefährlichen Lage: Ihr Erzfeind, die Rasse der insektoiden Tsrit, welche die Existenz der menschlichen Zivilisation bereits seit etwa 140 Jahren bedroht und nie bezwungen werden konnte, rüstet sich scheinbar zu einem alles vernichtenden Endschlag gegen die Union. Große Unsicherheit herrscht aber gerade wegen ihrer unverblümt offenen Konzentration von Schiffen - eine für diese Rasse vollkommen unübliche Taktik.

Aber die Tsrit sind nicht die einzige fremdartige Rasse, mit denen die Menschheit Kontakt hat. So befinden sich im menschlichen Territorium einige Kolonien der Lengroah, einer friedfertigen, feliden Rasse, welche ihr eigenes Reich im Kampf gegen die Tsrit verloren hat und nun der Menschheit beim Konflikt gegen diese hilft. Die eher gefühlskalten, reptiloiden Srakhs mit ihrer unersättlichen Neugier nach Informationen sorgen immer wieder für Spionage- Zwischenfälle, und die alte Zivilisation der Arnesh, welche entgegen ihrer eigenen Weltanschauung die Menschheit bereits einmal vor ihrem Untergang im Kampf gegen die Tsrit gerettet hat, benimmt sich in den letzten Jahren auch immer seltsamer. Zu allem Übel existiert dann noch der Funkspruch einer vollends unbekannten Rasse, welcher die Vernichtung vieler Rassen verkündet, unter denen auch die Menschheit ist...

Aber auch innerhalb der Terranischen Union ist nicht alles eitel Sonnenschein. Obwohl diese offiziell eine Demokratie ist, so liegt doch ein großer Teil der Entscheidungsgewalt im sogenannten Militärrat. Viele der großen interstellaren Konzerne besitzen in diesem Rat einen Sitz und damit Macht über die Union - und diese Macht wächst. Viele Konzerne kümmern sich in ihren Kolonien nicht im Geringsten um soziale Verhältnisse, und die theoretisch garantierte Grundversorgung versickert auf dem Weg zu den von der Erde weit entfernten Kolonien. Die reichen Kolonien im Westen der Union wiederum fürchten um ihre Existenz oder ihren erhandelten Wohlstand und brechen ganz offen mit der Union. Die Raumflotte als interstellare Streitmacht der Menschheit hat mehr zu tun, als die Union nur gegen die Tsrit zu schützen...

 ...Zum Seitenanfang... ...Weiterlesen Weiterlesen...
Verwandte Themen
Seiteninfo
Textversion: 1.3.2
Textstatus: hochaktuell
Seite: 1 von 365
Verfasser: Peter Hildebrand
Start/Hauptmenü
Übersicht
Das Universum
Geschichten
Rollenspielmaterial
Galerien

Download


Impressum




































 
Dieses Menüsystem funktioniert erst ab Opera 7.x!